Widder und Waage

Widder und Waage Top oder Flop?

Diese zwei Tierkreiszeichen unterscheiden sich doch ziemlich stark. Wenn es ihnen allerdings gelingt, diese Gegensätze zu überwinden, dann kann das eine schöne Partnerschaft werden.

Statistisch gesehen passen die Sternzeichen Widder und Waage nicht sonderlich gut zusammen. Von der Papierform her sind die Unterschiede zwischen diesen beiden Tierkreiszeichen einfach zu groß. Sieht man sich die Sache jedoch genauer an, dann ergänzen sich die zwei Sternzeichen doch besser als erwartet. Dafür müssen sie jedoch auch die Bereitschaft aufbringen, das Verbindende über das Trennende zu stellen. Wenn sie aufeinander zugehen und sich vom Gegenüber inspirieren lassen, können sie diese Unterscheide durchaus überwinden!

Der Widder ist ein tatkräftiges und willensstarkes Tierkreiszeichen, das nur zu gerne mit dem Kopf durch die Wand will. Diese Sturheit gefällt der Waage überhaupt nicht, denn sie legt Wert auf Harmonie, Höflichkeit und Kompromissbereitschaft. In diesen unterschiedlichen Grundhaltungen liegt bereits der Keim für viele Beziehungsprobleme zwischen den beiden. Verfügen sie aber über ausreichend Toleranz, um sich in ihr Gegenüber hineinzuversetzen, dann können sie dieses Hindernis überwinden.

Kompromissbereitschaft

Die Sternzeichen Widder und Waage haben allerdings eine ganze Reihe weiterer Hürden zu nehmen. Für das Luftzeichen ist das richtige Gleichgewicht unabdingbar. Die Waage ist äußerst harmoniebedürftig und daher eher nachgiebig. Bei den meisten Konflikten ist daher auch sie es, die nachgibt.

Da der Widder für seine Interessen zu kämpfen bereit ist, weiß er die Kompromissbereitschaft der Waage aber nicht immer zu würdigen. Gibt die Waage allzu schnell nach, dann betrachtet das Feuerzeichen dies nicht selten sogar als Zeichen von Schwäche. Das begreift das Luftzeichen wiederum nicht und fühlt sich unverstanden. Das ist die Ursache dafür, dass es trotz ehrlicher Absichten oft genug zu einer Beziehungskrise zwischen den beiden kommt. Einen Ausweg zu finden, fällt da nicht leicht.

Sternzeichen Widder und Waage

Daher verwundert es nicht, dass es Widder und Waage alles andere als einfach miteinander haben. Dabei würde es sich für sie sehr wohl lohnen, um ihre Beziehung zu kämpfen. Letztendlich kann diese Partnerschaft ja auch eine Vielzahl von attraktiven Möglichkeiten bieten!

Das Feuerzeichen kann von der Waage lernen, dass höfliches Benehmen es durchaus leichter macht, seine Ziele zu erreichen. Es ist auch ein probates Mittel, um Kontroversen beizulegen. Das Luftzeichen kann wiederum die Erfahrung machen, dass es sich bezahlt macht, für seine Ziele einzutreten, statt klein beizugeben …

Eine Reihe von Gemeinsamkeiten

Die Sternzeichen Widder und Waage haben auch eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten. So wollen beide Tierkreiszeichen etwas verändern und die Welt zu einem besseren Ort machen. Wenn sie zusammenarbeiten, dann können sie auch viel bewirken! Solange sie dieselben Ziele verfolgen, werden sie einander nicht in die Quere kommen oder gar behindern.

Leider kann es trotz aller guten Absichten zu Streitigkeiten kommen. Das liegt meist daran, dass die beiden ganz unterschiedlich an ihre Vorhaben herangehen. Man ist sich zwar über das Ziel einig, aber nicht über den Weg, der dorthin führt. Will jeder seinen Kopf durchsetzen, dann ist Ärger schon wieder vorprogrammiert. Daher müssen sich die zwei nicht nur auf ein gemeinsames Ziel einigen, sondern auch auf eine einheitliche Vorgangsweise. Schaffen sie das, so können sie erstaunliche Erfolge erzielen!

Anna Schuhmann

„Anna Schuhmann verwendet für ihre Beratungen vorwiegend Tarot- und Bachblütenkarten, greift allerdings auch auf die Astrologie und auf ein Pendel zurück.“

Profil besuchen

letzte Blogbeiträge