Stier und Fisch

Stier und Fisch

Das geerdete Erd- und das verträumte Wasserzeichen Stier und Fisch haben viel mehr gemeinsam, als man meinen möchte. Die zwei Sternzeichen ergänzen einander sogar auf erstaunlich gute Weise!

Die Sternzeichen Stier und Fisch bilden zweifellos eines der außergewöhnlichsten Paare im gesamten Tierkreis. Wenn die zwei aufeinander treffen, dauert es nicht lange, bis sich das friedfertige Erdzeichen in den fantasievollen Fisch verguckt! Dieser entführt den hemdsärmeligen Stier in seine Traumwelt und weckt in ihm verborgene Gefühle.

Der Stier bevorzugt ohnehin sinnliche Partner oder Partnerinnen. Da kommt ihm das Wasserzeichen gerade recht, zumal dieses eine außergewöhnliche erotische Ausstrahlung hat. Obwohl sich der Fisch niemals vordrängt, ist er doch nicht zu übersehen. Außerdem fühlt sich dieses scheue Geschöpf zu starken Persönlichkeiten hingezogen, die trotzdem immer rücksichtsvoll sind. Damit ist es beim Stier ja an der richtigen Adresse!

Stier und Fisch – Sanfte Wesen

Somit scheinen die Sternzeichen Stier und Fisch wie füreinander geschaffen zu sein! Hat das Erdzeichen erst mal Gefallen am Fisch gefunden, wirbt es mit erstaunlicher Beharrlichkeit um ihn. Dabei scheut es keine Kosten und Mühen, bis es sein Ziel erreicht hat. Wenn das Wasserzeichen sein Interesse dann auch noch erwidert, so brauchen die zwei Turteltäubchen nicht mehr lange um den heißen Brei herumzureden.

Der Fisch lässt sich aber nicht so gern in die Karten blicken, während der Stier sein Herz auf der Zunge trägt. So ist das Wasserzeichen selbst nach langer Zeit noch von einer Aura des Mysteriösen umgeben, was ihn aber noch immer spannend und attraktiv macht. Der Stier spielt dagegen immer mit offenen Karten und ist nicht schwer zu durchschauen. Doch das liebt wiederum der Fisch, der immer gerne wissen will, woran er ist …

Romantische Höhepunkte

Sind die zwei dann ein Paar, so tut der Stier alles für das Wasserzeichen. Dessen Wohlergehen spielt eine zentrale Rolle im Leben des Erdzeichens. Das weiß der Fisch sehr wohl zu würdigen und revanchiert sich mit romantischen Höhepunkten. Seine Freundlichkeit, sein verträumter Charme und seine erstaunliche Fantasie bringen immer wieder frischen Wind in den Beziehungsalltag …

Der Stier ist wiederum ausgesprochen friedlich und gutmütig. Er geht Streitigkeiten aus dem Weg, da sie nicht in seine heile Welt passen. Er ist glücklich, solange er ein gemütliches Zuhause und ausreichend leibliche Genüsse hat. Der Fisch ist ebenfalls sanft und friedfertig. Er wird nur böse, wenn man seine Freiheit beschneiden will! Da der Stier keinen Grund dafür hat, herrscht fast immer harmonische Stimmung.

Eifersucht als Gefahrenherd

Auch in erotischer Hinsicht verstehen sich die Sternzeichen Stier und Fisch grandios! Solange die Beziehung auf einer stabilen Basis ruht, geht im Bett ganz schön die Post ab. Wenn man dem sonst so scheuen Fisch stets bestätigt, dass er geliebt wird, kann er erstaunlich leidenschaftlich sein. So bringen die zwei Tierkreiszeichen auch nach Jahren immer wieder Farbe ins Liebesleben!

Natürlich kann es auch in einer solchen Bilderbuchbeziehung Krisen geben. So legt das Erdzeichen Wert auf Kontinuität und somit auf eine monogame Partnerschaft, zu der bedingungslose Treue gehört. Das Wasserzeichen tummelt sich dagegen ganz gerne in fremden Gewässern, was den Stier eifersüchtig macht. Dazu sollte ihm der Fisch also lieber keinen Anlass geben!

Anna Schuhmann

„Anna Schuhmann verwendet für ihre Beratungen vorwiegend Tarot- und Bachblütenkarten, greift allerdings auch auf die Astrologie und auf ein Pendel zurück.“

Profil besuchen