Stier und Stier

Stier und Stier

Wenn die Ebenbilder Stier und Stier zusammentreffen, herrschen geordnete Verhältnisse. Die Seelenverwandten führen ein beschauliches Leben, bei dem der Genuss aber nicht zu kurz kommt.

Die Sternzeichen Stier und Stier scheinen ihren Flug in den siebenten Himmel schon gebucht zu haben. Wenn zwei identische Tierkreiszeichen zusammenfinden, dann ähneln einander auch die Ansichten und die Vorlieben. Das betrifft nicht nur den Alltag, sondern auch die Erotik. Auch auf diesem Gebiet liegen die beiden ganz auf einer Wellenlänge. Sie sind vielleicht nicht das leidenschaftlichste Paar, machen dies jedoch durch jede Menge Romantik wett.

Der bodenständige, aber auch sinnliche Stier hat konkrete Vorstellungen von einer Partnerschaft. Diese Ansprüche sind bei zwei Stieren natürlich identisch und helfen, böse Überraschungen zu vermeiden. Es kommt nicht selten vor, dass diese zwei Seelenverwandten einander sogar nahezu ohne Worte verstehen. Sie haben ein Gespür für die Sehnsüchte des Gegenübers und erkennen diese bereits an der Körpersprache.

Charmantes Auftreten

Der Stier hat für gewöhnlich ein sehr freundliches, charmantes, aber auch eindrucksvolles Auftreten. Er weiß um seine Wirkung auf andere und genießt es, die Herzen im Sturm zu erobern. Dafür stellt er aber auch gewisse Ansprüche und lässt sich bei der Partnerwahl Zeit. Stiere sind vielleicht keine großen Verführer, aber unglaublich angenehme Partner und Partnerinnen in einer Langzeitbeziehung. Treffen gleich zwei davon zusammen, so wartet eine ebenso harmonische wie abwechslungsreiche Partnerschaft auf sie.

Das Horoskop der Sternzeichen Stier und Stier legt Wert auf die Feststellung, dass sich hier zwei Seelenverwandte gefunden haben. Da sowohl die Lebenseinstellung als auch der Geschmack einander ähneln, besteht auch ausreichend Verständnis füreinander. Bisweilen hat es fast den Anschein, diese Beziehung wäre auf dem Reißbrett entworfen worden – so klar und unkompliziert ist sie!

Sternzeichen Stier und Stier

Allzu sicher sollten sich die zwei Stiere ihrer Sache allerdings trotzdem nicht sein! Denn selbst auf dieses Traumpaar lauert die eine oder andere Falle! In dieser Kombination verstärken einander nicht nur die positiven, sondern auch die negativen Wesenszüge. Stiere gelten als friedfertige Genießer, aber sie können auch starrsinnige Dickköpfe sein. Gerade diese Eigenschaft kann nach den ersten Monaten des Verliebtseins zum Problem werden. Wenn keiner der beiden bereit ist, einzulenken, dann sind Streitigkeiten vorprogrammiert.

Eine nicht zu unterschätzende Gefahr besteht auch darin, dass zwischen zwei Stieren alles zu sehr reglementiert ist. Wenn immer klar ist, was das Gegenüber möchte, gibt es keine Überraschungen. Und wenn der Partner oder die Partnerin zu berechenbar ist, schleicht sich alsbald Langeweile ein. Wird hier nicht gegengesteuert, so können die zwei Stiere einander bald satt haben und sich nach neuen Partnern umsehen …

Bedrohliche Gewitterwolken

Das Horoskop der Sternzeichen Stier und Stier zeigt, dass die beiden Partner einander ähneln. Dennoch ist es möglich, dass sie sich im Laufe der Zeit in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Oft ist einer davon noch sturer und unnachgiebiger als der andere, während dieser mehr und mehr resigniert. Dass dies zu wachsenden Spannungen in der Beziehung führt, ist nicht weiter verwunderlich.

Dann wird auch ersichtlich, dass eine Partnerschaft zwischen zwei identischen Tierkreiszeichen nicht automatisch klappt. So einfach, wie es auf dem Papier aussieht, ist es leider nicht immer! Selbst zwei Seelenverwandte brauchen ein gewisses Maß an Toleranz. Damit der Segen der Ähnlichkeit nicht zum Fluch wird, müssen die Partner einander immer ausreichend Freiraum geben …

Anna Schuhmann

„Anna Schuhmann verwendet für ihre Beratungen vorwiegend Tarot- und Bachblütenkarten, greift allerdings auch auf die Astrologie und auf ein Pendel zurück.“

Profil besuchen