Waage und Steinbock

Waage und Steinbock

Gegensätze ziehen sich an, aber eine Beziehung zwischen dem Luft- und dem Erdzeichen Waage und Steinbock gestaltet sich schwierig. Es bestehen vielleicht zu viele Herausforderungen!

So verschieden sie sind: Es gibt doch auch so einiges zwischen den Sternzeichen Waage und Steinbock, das sie verbindet. Sowohl das Luft- als auch das Erdzeichen werden den „Kopfmenschen“ zugeordnet. Über Gefühle spricht man hingegen weniger gerne. Machtkämpfe sind zwischen diesen beiden auch jederzeit möglich.

Die Diskrepanzen zwischen Waage und Steinbock sind nicht zu übersehen – und auch kaum zu überbrücken. Die Waage mag keineswegs dominant erscheinen. So mancher Vertreter dieses Luftzeichens neigt allerdings zur sanften Manipulation, was bei einem sturen Steinbock kaum funktioniert. Der Wunsch, den anderen charmant auf den gewünschten Weg zu leiten, führt in diesem Fall ins Leere.

Viel Trennendes, wenig Verbindendes

Die Sternzeichen Waage und Steinbock müssen viele Stolpersteine auf dem Weg in den siebenten Himmel überwinden. So kommt das offene Luftzeichen auf Dauer nur schwer mit dem verschlossenen Wesen ihres Gegenübers zurecht. Immer auf Kompromisse aus, muss sie sich mit jeder Menge Sturheit herumschlagen. Auch die Dominanz, die vom Steinbock ausgeht, behagt ihr nicht besonders. Andererseits möchte sich das Erdzeichen keineswegs von jemanden bevormunden lassen.

Es ist, als träfen in dieser Konstellation zwei unterschiedliche Welten aufeinander. Die Waage schwebt gerne über den Wolken, immer mit dem Blick auf Schönheit und Harmonie. Der Steinbock lebt hingegen lieber im Hier und Jetzt. Aufgrund ihrer Unterschiede entflammen sie selten länger füreinander, denn man lebt in zwei verschiedenen Universen.

Sternzeichen Waage und Steinbock

Um eine gemeinsame Basis zu finden, müssen beide Teile ein beinahe übermenschliches Maß an Geduld, Mitgefühl und Kompromissbereitschaft für den anderen aufbringen. Die Kluft zwischen ist riesig wie der Grand Canyon. Das ernste und bodenständige Wesen des Steinbocks trifft auf die heitere und verträumte Art der Waage. Zahlreiche Missverständnisse zwischen den beiden machen das Zusammenleben ebenfalls nicht einfacher…

Kein Wunder, dass sich zwischen diesen beiden Tierkreiszeichen nur in den seltensten Fällen eine innige Liebesbeziehung entwickelt. Es ist eine Mischung aus Engelsgeduld und Affenliebe, die das Wunder möglich macht, an der Seite des anderen glücklich zu werden. Ganz abgesehen von der Frage, wer gerade die Zügel in der Hand hält, muss jeder ständig zu Kompromissen bereit sein. Bei derart unterschiedlichen Weltbildern müssen die beiden natürlich bereit sein, aufeinander zuzugehen, soll die Übung gelingen!

Eine stürmische Beziehung

Geraten die Sternzeichen Waage und Steinbock einmal in Streit, so kann das sehr unangenehm werden. Im Zuge des Gefechts scheut der Steinbock keineswegs davor zurück, die sensible Waage mit seinen Worten bis ins Mark zu treffen. Bis die Wunden, der stets auf Ausgleich und Harmonie bedachten Waage wieder heilen, dauert es dann auch seine Zeit.

Sieht man von den Problemen einer Langzeitbeziehung ab, kann eine Nacht zwischen den beiden durchaus zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Knisternde Erotik liegt dann in der Luft! Aber schon in der ersten Verliebtheitsphase kann dem bodenständigen Steinbock die lebenslustige Art der Waage gegen den Strich gehen. Sie liebt es zu flirten, was selbst den ruhigen Steinbock vor Eifersucht in den Wahnsinn treibt. Langfristige Beziehungen sind deshalb zwischen Waage und Steinbock eher die Ausnahme als die Regel …

Anna Schuhmann

„Anna Schuhmann verwendet für ihre Beratungen vorwiegend Tarot- und Bachblütenkarten, greift allerdings auch auf die Astrologie und auf ein Pendel zurück.“

Profil besuchen