Wassermann und Skorpion

Wassermann und Skorpion

Das Luft- und das Wasserzeichen unterscheiden sich erheblich. Mit genügend Verständnis und Fingerspitzengefühl können sie aber dennoch ein gutes Team abgeben!

Wenn es zwischen den Sternzeichen Wassermann und Skorpion nicht gleich rundläuft, dann ist das in erster Linie den verschiedenen Grundhaltungen geschuldet. Der ausgelassene Wassermann liebt alles Ungewöhnliche und Ausgefallene – Hauptsache es ist nicht langweilig. Der unangepasste Rebell besitzt aber eine gewisse Unbekümmertheit und kann sich sehr wohl in das leidenschaftliche Wasserzeichen verlieben.

Dieses ist für ein Wasserzeichen erstaunlich heißblütig, lässt sich aber dennoch nur ungern auf Experimente mit ungewissem Ausgang ein. Ganz im Gegenteil: Der Skorpion hat überhaupt kein Verständnis für die unkontrollierte Abenteuerlust des Luftzeichens. Auch der riesige Freundes- und Bekanntenkreis des Wassermannes stößt dem Skorpion sauer auf. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es ihm schwerfällt, seine extreme Eifersucht im Zaum zu halten …

Träumer und Realist

Für die Sternzeichen Wassermann und Skorpion gibt es trotzdem Anlass zur Hoffnung. Die Bedingungen sind zwar alles andere als optimal, wenn ein idealistischer Träumer auf einen vernünftigen Realisten trifft. Dennoch scheint in diesem Fall der alte Spruch zu gelten, dass Gegensätze einander anziehen. Die zwei Tierkreiszeichen wirken zwar wie Tag und Nacht. Doch möglicherweise sind es ausgerechnet diese Unterschiede, die sie aneinander so faszinieren und geradezu magisch anziehen.
Das kommunikative Luftzeichen kann dem geheimnisvollen Skorpion angesichts von dessen Ausstrahlung völlig verfallen. Das Wasserzeichen ist ja für seine besondere Leidenschaft bekannt, der sich der Wassermann einfach nicht entziehen kann. Damit kommen hier aber auch zwei Menschen zusammen, die der Erotik einen hohen Stellenwert beimessen.

Sternzeichen Wassermann und Skorpion

Daher ist es auch nicht weiter erstaunlich, dass es im Bett zwischen den zwei Tierkreiszeichen hervorragend läuft. Das Luftzeichen sorgt für jede Menge Romantik und Kreativität, während das Wasserzeichen sein Temperament und seine Leidenschaft einbringt. Damit sind ebenso heiße wie unvergessliche Nächte für die beiden vorprogrammiert …

Außerdem können die zwei einander gerade wegen ihrer zahlreichen Unterschiede sehr gut ergänzen. Der Wassermann genießt das Leben und möchte seine Träume verwirklichen. Es lebt einfach sorglos und unbekümmert und setzt sich über gesellschaftliche Normen hinweg. Tugenden wie Disziplin, Höflichkeit, Pünktlichkeit oder Sparsamkeit sind ihm egal. Aber gerade deshalb kann der Skorpion von diesem Freigeist einiges lernen.

Missverständnisse aufklären

Daraus ergibt sich jedoch auch, dass eine Beziehung zwischen den Sternzeichen Wassermann und Skorpion nicht von selbst klappt. Die Unterschiede zwischen ihnen sind einfach zu groß. Das Wasserzeichen vermisst die Tugenden am Luftzeichen und würde sich auch etwas mehr Zielstrebigkeit erwarten. Das Luftzeichen fühlt sich hingegen unverstanden und reagiert etwas angesäuert. Er will einfach nur sein Dasein genießen, während seinem Gegenüber der Sinn für die Schönheit des Lebens zu fehlen scheint.

Aus diesem Grunde ist die Frage unvermeidlich, wie die beiden ihren Alltag gestalten wollen. Sollen Stabilität und Besonnenheit vorherrschen – oder doch eher Fantasie und Idealismus? Für eine langfristige Partnerschaft brauchen sie jedenfalls jede Menge Verständnis und Fingerspitzengefühl. Dass sich einer von ihnen ganz auf die Maximen des anderen einlässt, ist ziemlich unwahrscheinlich. Daher ist es immer wieder von Neuem notwendig, Kompromisse zu suchen und zu finden, damit diese Beziehung eine Zukunft hat!

Anna Schuhmann

„Anna Schuhmann verwendet für ihre Beratungen vorwiegend Tarot- und Bachblütenkarten, greift allerdings auch auf die Astrologie und auf ein Pendel zurück.“

Profil besuchen